Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Bei den Special Olympics Winterspielen 2019 in Reit im Winkl, vom 21.-24.01.2019, treten aus dem Landkreis Traunstein 66 Sportler mit Behinderung in drei Sportarten im sportlich fairen Wettbewerb an. Die inklusive Sportveranstaltung und die Sportler sollen in der Region "sichtbar" und "erlebbar" gemacht und das Netzwerk für Inklusion im und durch den Sport soll gefördert und gestärkt werden.

Kategorie: Sport
Stichworte: Inklusion, Behinderung, Sport, Gemeinsam Stark
Finanzierungs­zeitraum: 19.12.2018 15:03 Uhr - 20.01.2019 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 24. Januar 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Patenprojekt soll Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen bringen und so das Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Behinderungen in der Region fördern. Pate können etwa Privatpersonen, Schulklassen, Vereine oder Firmen werden. Die Übernahme einer Patenschaft schließt die Finanzierung der Teilnahme eines oder mehrerer Sportler ein. Die Teilnahmegebühr für die Winterspiele in Reit im Winkl beträgt 40€ pro Person. Darüber hinaus soll eine Kontaktaufnahme zu einem oder mehreren Sportlern, dessen oder deren Patenschaft man übernommen hat, ermöglicht werden. Der Besuch eines Trainings in der Vorbereitung und eines Wettbewerbes im Veranstaltungszeitraum durch den Paten ist ausdrücklich erwünscht.
Die Sportler kommen aus folgenden Einrichtungen:
Lebenshilfe Traunstein gGmbH: 24 Sportlerinnen und Sportler
St. Valentinsschule Ruhpolding: 28 Sportlerinnen und Sportler
Wilhelm Löhe Schule Traunreut: 12 Sportlerinnen und Sportler
Inklusionsverein Chiemgau e.V.: 2 Sportler

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Im Vordergrund steht die finanzielle und ideelle Unterstützung von 66 Sportlern mit geistiger oder mehrfacher Behinderung, die im Landkreis Traunstein leben, arbeiten und Sport treiben. Im Anschluss an die Veranstaltung sollen die entstandenen Kontakte dazu beitragen, das Netzwerk "Inklusion im und durch den Sport" in der Region zu stärken.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Durch inklusive Begegnungen, die Anerkennung der Leistungen von Menschen mit Behinderung und die gegenseitige Wertschätzung werden Werte wie Toleranz, Gemeinschaft und Vertrauen vermittelt. Special Olympics Bayern vermag es, mit den Winterspielen eine Vielzahl an Vereinen, Einrichtungen, Organisationen und Bürgern zusammenzubringen und mit den Mitteln des Sports zu vereinen. Dabei wirken Eindrücke, Erlebnisse und neue Kontakte langfristig nach und finden ihren Einfluss im Zusammenleben, im Vereinsleben, in der Schule, im organisierten Sport, in Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Inklusion - auch im und durch den Sport - kann jedoch nur gelingen, wenn sich Menschen mit und ohne Behinderungen begegnen und ein Bewusstsein füreinander entwickeln!
Die Übernahme einer Patenschaft ist ein deutliches Signal für die Bereitschaft, die Bedingungen für Menschen mit Behinderungen verbessern zu wollen. Einen Sportler aus der Region kennen und verstehen zu lernen, seine Begeisterung und seine Fähigkeiten zu erleben wird dazu beitragen, dass sich die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen verbessert.
Ein starkes Netzwerk braucht einen Anfang und engagierte Menschen. Seien auch Sie ein Teil davon!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung übernehmen Sie den für die Veranstaltung zu leistenden Eigenanteil eines Sportlers oder mehrerer Sportler in Höhe von 40€ pro Person.
Wird das Fundingziel überschritten, werden die zusätzlichen Mittel für die Weiterentwicklung der inklusiven Sportangebote für die Einrichtungen der Sportler und die Paten in der Region verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Veranstalter: Special Olympics Bayern e.V.
Ausrichter: Gemeinde Reit im Winkl
Unterstützer: diverse Vereine, Einrichtungen und Institutionen aus Sport, Kultur und gesellschaftlichem Engagement
Förderer: Aktion Mensch, Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, Bayerische Landesstiftung, Bezirk Oberbayern